FOOD | Einfache Eistee Rezepte - Abkühlung im Sommer schnell selbst gemacht


Wer wünscht sich nicht an heißen Sommertagen eine leckere Abkühlung, die aber nicht gleich auf die Hüften geht?

Gesunder Eistee? Eistee ohne Zucker? Das geht und schmeckt sogar!

Klassischer, ungesüßter Eistee


Zutaten für ca. 1 Liter:

  • 6 Teelöffel oder 3 Teebeutel Schwarzer Tee 
  • 8 EL Zitronensaft / Zitronenscheiben
  • Eiswürfel
  • frische Minze
  • zuckerfreier (Kirsch)Sirup bzw. Getränkekonzentrat

Gieße den Tee mit 1 Liter heißem Wasser auf und lasse diesen maximal 2 bis 3 Minuten ziehen. 
Für den Geschmack nutze ich lieber einen Teebeutel mehr, lasse den tee dafür kürzer ziehen. So kann man vermeiden, dass er zu bitter wird.
Wenn du den Tee gern etwas kräftiger haben willst, dann kannst du gern einen weiteren Teebeutel nutzen.
Gib nun den Zitronensaft hinzu und schmecke den Tee mit dem Agavendicksaft ab.
Je nachdem, wie süß du den Tee haben möchtest, gibst du 1 - 2 EL davon hinzu.

Am besten schmeckt der Tee mit Eiswürfeln und frischer Minze.

Ok, zugegeben, durch den Agavendicksaft ist doch ein wenig Zucker enthalten.

Wer möchte, kann den Eistee auch mit zuckerfreien Fitnesssirups süßen.

Auf jeden Fall solltest du den Tee süßen, so lange er noch warm ist. So löst sich der "Zucker" schneller auf und es schmeckt am Ende besser.

Statt der Minze könnt ihr auch frische Zitrone verwenden *mmhmmm*
Du kannst deinen Eistee auch mit frischen Beeren "pimpen". Sehr lecker!

Neben dem zuckerfreien Eistee, habe ich aber noch zwei weitere sehr leckere Rezepte für dich.


Eistee mit Ahornsirup


Klingt ungewöhnlich? Ist aber lecker!

Zutaten für ca. 1 Liter:


  • 3 Teebeutel Grüner Tee
  • frische Minze
  • 4 EL Ahornsirup
  • 8 EL Zitronen- oder Limettensaft
  • auf Wunsch: frisches Obst, z.B. Melone oder Erdbeeren

Erfrischender Matcha-Eistee


Zutaten für ca. 1 Liter:

  • 3 - 4 TL Matcha-Pulver - ich bevorzuge welches mit Vanille oder Kokos
  • 8 TL Limettensaft
  • 1 TL Honig
  • frische Minze
  • Limettenscheiben
Das Matcha-Pulver gut in dem Wasser verrühren, bis keine Klumpen übrig sind.
Da ich leider nicht so einen hübschen Bambusschneebesen habe, nutze ich hierfür einfach unseren Smoothiemaker. Ein normaler Schneebesen oder Shaker funktioniert aber auch.

Danach einfach den Honig und Limettensaft dazugeben und mit Limettenscheiben und Minze garnieren. Fertig!

Wer es etwas süßer mag, kann den Eistee mit Agavendicksaft süßen.
Alle Eistees sollten ein wenig durchziehen, um den Geschmack gut zu entfalten.



Welches ist dein liebstes Eistee-Rezept?

1 Kommentar

  1. Hört sich lecker an. Ich habe auch schon Zitronen Eistee selbst gemacht.
    Allerdings habe ich Zucker anstatt den Agavendicksaft benutzt:)
    Alles liebe

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine lieben Kommentare, konstruktive Kritik und dein Lob.
Wenn dir mein Blog gefällt, dann werde doch Leser :)
Über ein Like auf meiner Facebook-Seite würde ich mich auch sehr freuen. So verpasst du keine neuen Beiträge mehr! :)