TRAVEL | Sommerurlaub? 5 Tipps, wie du deinen Koffer platzsparend packst*

Der Sommer ist für viele vor allem eines - Urlaubszeit. Vielleicht gehörst du auch zu denen, die ihren Urlaub ganz gern im Ausland verbringen.
Manch einer verbringt die sonnigen Tage auch gern auf Balkonien oder im heimischen Garten. Ich muss zugeben, dass ich nicht dazu gehöre.

Wenigstens eine Woche Sonne, Strand und Meer versuche ich eigentlich jedes Jahr zu ermöglichen und freue mich auch immer sehr darauf.
Die Vorfreude steigt bei mir schon, wenn es ans Koffer packen geht, obwohl ich da oft am verzweifeln bin, weil ich gern so viel mitnehmen möchte.


Da man nicht den halben Kleiderschrank mitnehmen kann, muss der Koffer mit Bedacht gepackt werden.

Wenn ich an meinen Mallorca Urlaub von 2011 zurück denke, möchte ich das Szenario am Flughafen wirklich ungern wiederholen. Ich habe mich immer gefragt, wie es passieren kann, dass beim Check-In zum Rückflug der Koffer zu schwer sein kann und man umpacken muss. Man sieht sie ja oft, die armen Tropfe, die dann am Rand irgendwo zwischen ihren Sachen sitzen und rätseln, wie sie ihre Koffer umpacken können.
Nun ja, in 2011 habe ich mit 6kg Übergepäck dazu gehört.
Wer sich schon einmal damit beschäftigt hat, weiß, dass das sehr teuer werden kann oder, wenn man nicht zahlen möchte, sehr nervenaufreibend.

Um eben genau dieses Szenario zu vermeiden, habe ich hier meine fünf ultimativen Tipps zum Koffer packen für dich und hoffe, sie sind auch für deinen nächsten Urlaub hilfreich.

1. Nutze Reisegrößen

Gerade Kosmetik- und Pfegeprodukte machen im Gepäck oft den schwersten Teil aus. Es gab Zeiten, da habe ich Bodylotion, Duschgel, Shampoo und Co. extra für den Urlaub neu gekauft und die Originalgrößen eingepackt. Da kommt man im Koffer schnell mal auf 7 kg oder mehr. Mittlerweile bekommt man alle möglichen Produkte als kleine Reisegröße oder man kann seine Lieblingsprodukte in kleine Reisesets umfüllen.
Wenn ich Originalprodukte einpacke, dann nur welche, die gerade den Urlaub noch überstehen, sodass ich die Flaschen dann dort lassen kann. Das gibt zusätzlich Stauraum für die Rückreise und außerdem ist das eine ideale Gelegenheit für Produkte, die du sowieso längst aufbrauchen wolltest.

2. Nutze Zwischenräume im Koffer & rolle deine Kleidung

Mit Socken, Unterwäsche und Tüchern lassen sich prima die Seiten und Zwischenräume im Koffer ausstopfen. Gerade für den Rand sind zusammengerollte Socken und T-Shirts praktisch, um auch einen kleinen Puffer zu schaffen. Generell empfehle ich, T-Shirts, Blusen und Co. zu rollen, weil so mehr Platz im Koffer bleibt und die Sachen nicht zerknittern.
Dünne Schuhe wie Sandalen oder Ballerinas lassen sich auch gut am Rand verstauen.
Wenn ich einen Hut mit in den Urlaub nehme, packe ich kleinere Sachen z.b. direkt in den Hut hinein. Das ist auch prima für empfindlichere Sachen wie Kameras, falls man die nicht im Handgepäck haben sollte.

3. Stelle im Vorfeld Outfits zusammen
Mir reicht es schon, jeden Morgen keine Ahnung zu haben, was ich anziehen soll. Da möchte ich mir das im Urlaub unbedingt ersparen. Ratsam ist es, direkt in Outfits zu packen und für jeden Tag etwas zusammenzustellen. So schleppst du nicht unnötig Kleidungsstücke mit, die du am Ende gar nicht anziehst. Oh je, wenn ich daran denke, als ich anfangs immer alles Mögliche in den Koffer geschmissen habe und zack, stehst du im Urlaub da, hast einen vollen Koffer, aber nichts lässt sich kombinieren. Yippie Yeah.

4. Nutze dein Handgepäck

...zum Beispiel für kleine Schuhe wie Ballerinas und Sandalen. Packe Bücher, deine Kamera und andere schwere Gegenstände ins Handgepäck. Hier ist oft mehr Spielraum. Immerhin kann man für das Handgepäck sogar einen kleinen Koffer nehmen und zack, hat man wieder mehr Stauraum. Ich bevorzuge allerdings Rucksäcke oder große Shopper, weil sie praktischer sind, wenn man im Flugzeug doch irgendwas aus der Tasche benötigt.

5. Nein, du brauchst keine 5 Paar Schuhe!
Wenn du an deine bisherigen Urlaube zurückdenkst, wirst du vielleicht merken, dass du bisher zu viele Schuhe dabei hattest. Das schicke Paar High Heels für die Partyabende? Hast du nie getragen, weil du den ganzen Tag unterwegs warst und du keine Stunde mehr in den Schuhen stehen, geschweige denn tanzen konntest. Das coole Paar Boots, was perfekt zu dem neuen Sommerkleid passt? Hast du keines Blickes gewürdigt, weil es viel zu warm dafür war.
Letztendlich brauchst du für einen Strandurlaub eigentlich nur max. drei Paar Schuhe - Flip Flops für den Strand, Sandalen für Shoppingtouren und Abendspaziergänge und eventuell ein bequemes Paar Turnschuhe für längere Ausflüge. Und selbst da könnte man sich noch überlegen, ob die Sandalen vielleicht auch bequem genug für Ausflüge sind.

Da ich meistens nur für eine Woche weg fliege, sind die Tipps übrigens eher darauf abgestimmt. Bei einem 14-tägigen Urlaub dürfen es sicher auch 1 - 2 Paar Schuhe mehr sein :D


Ein kleiner, platzsparender Tipp am Rande: 

Ideal für Reisen ist der neue Venus Embrace Snap Rasierer, der zusammenklappbar ist und so in jeder Beautybag seinen Platz findet. Dank Rossmann durfte ich den Rasierer testen. Er kommt in gewohnter Gilette Venus Qualität, aber in einer platzsparenden Klappdose. Ich hatte gehofft, dass er aufgrund seiner Größe etwas weniger kostet, aber leidder kostet er genauso viel wie ein normaler Venus Rasierer.
Er ist für ca. 10,00 € in der Drogerie deines Vertrauens erhältlich.


 Hast du weitere ultimative Tipps zum Koffer packen? Dann immer her damit :)

*PR-Sample, das Produkt wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Kommentare

  1. Oh, der Post kommt wie gerufen :D Ich verzweifel schon wenn ich daran denke, dass ich bald in den Urlaub fahre und alles in meinem Mini Koffer quetschen muss, von daher vielen Dank für den tollen Beitrag :)

    Liebe Grüße von Franziska von Little Things

    AntwortenLöschen
  2. Ganz genau so packe ich meinen Koffer auch immer - zumindest auf dem Hinweg, zurück bekomme ich es meist nicht mehr so toll hin ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich komme gerade aus dem Urlaub und hatte viel zu viel dabei. Zwar hatte ich kein Übergewicht aber die meisten Sachen hingen ungetragen im Hotelschrank... Schuhe hatte ich auch viel zu viele dabei.
    Ich habe mir jetzt nach dem Urlaub eine Liste geschrieben mit den Sachen drauf, die ich wirklich gebraucht habe. Die hole ich dann zum nächsten Urlaub wieder raus. Damit ich nicht wieder auf die Idee komme meinen hübschen Blazer einzupacken, falls man den bei 38 Grad auf Mallorca vielleicht doch gebrauchen könnte... :D
    Liebe Grüße
    Steffi
    http://steffi-worthreading.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Mir ist bei meinem ersten Flug (Langstrecke) eingetrichtert worden UN.BE.DINGT. eine Wechselgarnitur ins Handgepäck einzupacken, falls denn der Koffer verloren gehen sollte!
    Sonst kann ich bei deinen Tipps nur absolut zustimmen! :)
    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine lieben Kommentare, konstruktive Kritik und dein Lob.
Wenn dir mein Blog gefällt, dann werde doch Leser :)
Über ein Like auf meiner Facebook-Seite würde ich mich auch sehr freuen. So verpasst du keine neuen Beiträge mehr! :)