BEAUTY | Review Sun Dance Pflegendes Selbstbräunungs-Hautöl 2 in 1


Nun habe ich mich leider doch zu einer kleinen Blogpause hinreißen lassen. Die letzten Wochen
ist es doch ziemlich ruhig hier.
Es stehen aktuell aber auch einige Familienfeiern an und wenn das Wetter mal schön ist, verbringt man den Tag dann doch lieber draußen.

So richtig klappt es bisher ja leider nicht mit dem Sommer. Ich weiß, wir können das Wetter nicht beeinflussen und wir können auch nichts dagegen tun.
Trotzdem nervt es doch, wenn man bedenkt, dass wir Anfang AUGUST (!) haben und an manchen Tagen nur 16 Grad sind, so wie heute zum Beispiel.


Wie soll man denn da schön braun werden?

Ok, Solarium wäre eine Option. Aber es ist ja nicht ganz unbekannt, dass die Haut sehr darunter leidet.
Ich mag es an sich schon, ins Solarium zu gehen, versuche dies aber so selten wie möglich zu tun, um meine Haut etwas zu schonen.
Glücklicherweise werde ich sehr schnell braun, sodass ein bis maximal zweimal im Monat gut ausreicht.

Eine deutlich gesündere und pflegendere Variante ist Selbstbräuner.
Ich habe mich sehr lange gar nicht mehr an Selbstbräuner heran getraut, weil ich leider eine Zeit lang allergisch darauf reagiert habe. Vielleicht lag es auch nur an diesem Produkt. Ich kann es nicht genau sagen.
Wenn ich aber so darüber nachdenke, waren es schon verschiedene, auf die ich reagiert habe.
Das sah dann so aus, dass meine Haut unglaublich gejuckt hat und ich mich stellenweise blutig gekratzt habe. Ein paar Mal habe ich es versucht, bis ich das Thema Selbstbräuner aufgegeben habe.

Mittlerweile traue ich mich wieder an einige Produkte ran bzw. habe mich langsam vorgetastet.
Aktuell nutze ich das Pflegende Selbstbräunungs-Hautöl 2 in 1 von Sun Dance. Schließlich muss es ja nicht immer teuer sein und pflegend klingt auch immer gut.

Anwendung:
Das selbstbräunende Hautöl besteht aus zwei Phasen, die durch schütteln miteinander vermischt werden.
Vor der Anwendung sollte man ein Peeling machen, um eine gleichmäßige Bräune zu bekommen. Das sollte man übrigens vor jeder Anwendung mit Selbstbräuner tun, um Flecken zu vermeiden.

Wenn die Haut gepeelt und gereinigt ist, kann es los gehen.
Ich sprühe das Hautöl immer großflächig auf und verreibe es dann mit einem speziellen Handschuh oder Tuch, sodass alles gleichmäßig eingeölt ist.


Duft:
Das Öl duftet süß, nach dem Auftrag allerdings dann auch wieder ein wenig nach typischem Selbstbräuner - zum Glück aber nicht so aufdringlich.

Wirkung:
Durch das leicht bräunliche Öl sieht man direkt beim Auftragen, wo man schon gewesen ist und wo noch Öl aufgetragen werden muss.
Sowas finde ich immer super und es beugt Flecken vor.
So sieht das Öl aufgesprüht aus.

Bereits nach einer guten halben Stunde sieht man schon eine leichte Bräune.

Leider klebt die Haut bzw. fühlt sich recht fettig an, was mich persönlich ein bisschen stört. Ich habe mich nach der Anwendung den ganzen Tag auf das Duschen gefreut.
Eventuell ist es hilfreich, das Öl nicht an sehr heißen Tagen zu verwenden.
links: ungebräunt, rechts: nach einer Anwendung mit Sun Dance Selbstbräunungshautöl

Haltbarkeit:
Die Haltbarkeit ist eher mäßig, aber das ist meiner Meinung nach bei den meisten Selbstbräunern so, wenn man sie nicht regelmäßig verwendet bzw. die Bräune nicht immer wieder auffrischt.
Bereits nach dem ersten Duschen geht eine gute "Schicht" Farbe weg. Nach 2 - 3 mal Duschen sieht die Bräune dann fleckig aus, sodass man die Anwendung wiederholen sollte.

Achtung:
Durch den Sprühnebel hat man leider nach der Benutzung des Hautöls auf dem Boden, im Waschbecken oder je nachdem, wo man das Hautöl anwendet, unschöne Flecken.
Das ist leider für mich persönlich ein negativer Beigeschmack, weil man hinterher erst mal schön putzen darf - Öl geht auf Fliesen ja besonders schön weg.


Mein Fazit:

Für ca. 3,00 - 4,00 € ist das Preis-Leistungsverhältnis in Ordnung und das Öl bringt einem wenigstens für ein paar Tage eine schöne Sommerbräune. Nachkaufen würde ich es aber nicht, weil ich nicht jedes Mal nach der Benutzung das Bad putzen möchte.

Das Hautöl ist limitiert und aktuell noch bei dm erhältlich.

Verwendest du Selbstbräuner für ein wenig Sommerbräune? Welche Produkte verwendest du am liebsten?

Kommentare

  1. Ahh, was hast du denn für einen tollen Blog! Die Bilder, das Design - alles total schön :)
    Ich persönlich benutze keinen Selbstbrauner und habe es auch noch nie ausprobiert, da ich einfach viel zu ungeschickt wäre um es gleichmäßig aufzutragen haha.

    Julia xx | www.sere-ndipity.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Kompliment zu meinem Blog :)

      Als ich den die ersten Mal benutzt habe, sah ich auch immer seeehr fleckig aus. Das war noch zu Schulzeiten und ziemlich peinlich :D

      Löschen
  2. Hey, ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und ich finde ihn richtig richtig schön, genau wie Julia über mir haha, das Design ist mega, die Themen sind interessant und du hast definitiv eine neue Leserin! :D Ich hab noch nie Selbstbräuner benutzt, meine kleine Schwester benutzt das Zeug aber andauern und hatte schon total viele Unfälle an der Hand haha.
    Liebe Grüße, Lea, http://notizenbuch.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe lea,

      danke für deinen lieben Kommentar zu meinem Blog.

      Ja, ich kenne diese Selbstbräuner-Unfälle auch nur zu gut :D

      Löschen
  3. Das Öl hatte ich auch schon mal und ich fand es eher mäßig. Ich nutze lieber Selbstbräunungsmilch oder Schaum. Und Selbstbräuner generell nutze ich jede Woche mindestens einmal, da ich ein heller Typ bin (Sommersprossen und leicht rötliche Haare) und nicht braun werde, sondern eher rot. ^^

    Dein Blog gefällt mir auch sehr und ich habe dich ebenfalls abonniert.

    Liebe Grüße,

    Cristin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cristin,

      danke für dein Abo. Du bist nun meine 200. Leserin :D Vielen Dank dafür!

      Ich versuche auch, den Selbstbräuner wöchentlich zu nutzen, dass es gleichmäßig bleibt. Klappt aber leider nicht immer so.
      Mit Bräunungsmilch komme ich leider nicht so gut klar. Ich nehme immer Spray oder auch Schaum. Da sehe ich irgendwie immer am besten, wo ich schon war.

      Löschen
  4. Super Review! Zwar liebe ich Öle, aber beim Thema Selbstbräuner kommen für mich wohl eher nur Lotions infrage. Fände es nervig, wenn meine Beine nach der Anwendung "ölig" bleiben und auch das Sprühen zum Auftragen mag ich bei Selbstbräunern eher nicht (und wie du sagst, ich habe auch keine Lust nach jeder Anwendung das Bad zu putzen).
    Liebe Grüße ♡ Kristina
    TheKontemporary

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine lieben Kommentare, konstruktive Kritik und dein Lob.
Wenn dir mein Blog gefällt, dann werde doch Leser :)
Über ein Like auf meiner Facebook-Seite würde ich mich auch sehr freuen. So verpasst du keine neuen Beiträge mehr! :)